Umwelt

Ernergie

Energieverbrauch verringern und optimieren
2013 haben wir und unsere Lieferanten die Energiebilanz ständig verbessert und sein Umweltengagement gesteigert. Zur Beleuchtung sämtlicher Büroräume und Serverräume werden ausschliesslich Stromsparleuchten verwendet. Der Energieverbrauch der Rechenzentren wird streng kontrolliert (siehe die Datacenters Abschnitte). Ausschliessliche Verwendung von elektrischer Energie aus erneuerbaren Quellen Die vom Unternehmen für seine Rechenzentren und Büros verwendete elektrische Energie setzt sich wie folgt zusammen:
– 60% Energie aus Wasserkraft („TÜV SÜD EE01“-zertifiziert)
– 40% Energie aus erneuerbaren Quellen („Naturemade Star“-zertifiziert)
Vollständige Kompensation der CO2 Emissionen
Die CO2-Emissionen des Unternehmens (aufgrund der Fahrten der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz, der Herstellung und Entsorgung unserer Server, des Stromverbrauchs, der Klimatisierung, der Betriebstätigkeit usw.) werden vollständig kompensiert. Flugreisen werden ebenfalls kompensiert (siehe den nachstehenden Abschnitt 8). 2014 hat das Unternehmen 144.6 Tonnen CO2-Äquivalent freigesetzt. Dieser im Branchenvergleich niedrige Wert war vor allem der Versorgung mit erneuerbarem Strom und unserem kontinuierlichen Bemühen, nur umweltfreundliche Verbrauchsartikel einzusetzen, zu verdanken.

Rechenzentren

Anpassung Umweltnormen
Der Lieferant kauft ausschliesslich Server mit Niedervolt-Technologie, die weniger Strom verbrauchen und weniger Wärme abgeben. Der Prozessor ist das Bauteil des Servers, das die meiste Energie verbraucht. Das Unternehmen verwendet ausschliesslich die Baureihe „Xeon L-Serie“ oder „low voltage“, die bei voller Leistung 40% weniger Energie verbraucht als Prozessoren älterer Bauart. Dank dieser Strategie konnte die Anzahl der Geräte um 20% erhöht und gleichzeitig der Gesamtstromverbrauch um 5% gesenkt werden. Um eine stabile Stromversorgung zu gewährleisten, verwendet unser Lieferant einen Wechselrichter mit einem Wirkungsgrad von 99%, einem ausserordentlich hohen Wert für ein Rechenzentrum, wo der Wirkungsgrad üblicherweise etwa 92% beträgt. Das heisst, dass von 100 Watt elektrischer Energie, die ein Server verbraucht, nur 1 Watt auf den Wechselrichter entfallen. Anders als herkömmliche Geräte schaltet sich der mit „eBoost“-Technologie ausgestattete Wechselrichter nur dann ein, wenn es erforderlich ist.
Weniger hitzeempfindlichen Servern/ Luftregulierungstechniken
Das neue Rechenzentrum in Satigny, das ab dem 1. Dezember 2013 in Betrieb ist, ist mit einem Energieeffizienz-Kennwert (PUE) von unter 1,1 das unseres Wissens umweltfreundlichste der Schweiz! Dieses Zentrum wird nur mit gefilterter Aussenluft gekühlt. Es ist mit „Fresh Air“ Technologie ausgestattet, die die Senkung der Temperatur unabhängig von der Aussenluft ermöglicht. Die Server funktionieren im Dauerbetrieb bei einer Temperatur von 35°C und können während 20% ihrer Betriebszeit auch Temperaturen bis zu 45°C verkraften. Im Winter wird die Abwärme der Geräte zum Heizen der Räumlichkeiten verwendet. Die Klimatisierung der beiden anderen Rechenzentren ist auf eine konstante, relativ hohe Temperatur von 29°C eingestellt, was zur Energieeinsparung beiträgt. Das Rechenzentrum in Vernier wird zur Hälfte mit frischer, ungekühlter Aussenluft gekühlt. Es handelt sich um eine natürliche Klimatisierung durch Wasserverdunstung (adiabate Kühlung), die sich automatisch einschaltet, sobald die Temperatur 18 Grad überschreitet. Die Rechenzentren Carouge und Vernier werden bereits seit 2007 durch Zufuhr von Aussenluft gekühlt. Die Klimaanlagen schalten sich erst dann ein, wenn die Aussentemperatur 25°C übersteigt.
Regelmässiger Austausch des Serverparks
Der Lieferant tauscht seine Server nach vier Jahren Betriebszeit aus, auch wenn sie noch funktionstüchtig sind, und recycelt sie vollständig. So können ständig neue, leistungsstärkere, energie- und platzsparendere Server angeschafft und die Rechenzentren dadurch effizienter, energiesparender und besser genutzt werden.

Einkauf

Einkauf bei standortnahen Unternehmen
Das Unternehmen kauft nur Server mit der „Low voltage“ Technologie , mit geringerem Energieverbrauch (Stromverbrauch und Wärmeabgabe, nach der „80 PLUS“-Stromversorgungsnorm zertifiziert). Es bevorzugt systematisch den Kauf effizienter und umweltfreundlicher Materialien. Wir bevorzugen bei allen Bestellungen des Unternehmens standortnahen hergestellte Produkte. Unternehmen, die über ein Umweltleitbild verfügen oder umweltfreundliche Verfahren oder Lösungen entwickeln, werden gegenüber den Produkten oder Lösungen der Konkurrenz bevorzugt. MS4Y verpflichtet sich, Händlern, Partnern und Zulieferern bewusst zu machen, wie wichtig die Zusammenarbeit mit Unternehmen ist, die sich für die Umwelt engagieren.
Verwendung von Papier aufs minimum reduziert
Die gesamte Korrespondenz erfolgt ausschliesslich per E-Mail. Auch die Faxe werden per Email versendet und empfangen. Wir wünschen auch das der Empfänger ein elekronisches Faxgerät hat, welches kein Papier braucht.

Abfälle

Entmaterialisierung
Die Archivierung erfolgt durchgängig und ausschliesslich auf elektronischen Speichermedien und ohne Papierausdruck mittels eines Digitalisierers und einer Anwendung zur Speicherung und zum Schutz der Daten. Die Rechnungsstellung an unsere Kunden erfolgt online: Die Kunden werden angeregt, auf die elektronische Zahlung umzusteigen, und erhalten ihre Rechnung als PDF-Datei per E-Mail. Für Rechnungen auf Papier wird ein Zuschlag von 10chf erhoben.