Info: Virtual Computer

Mit einem VIrtuellem Computer kann die Person von überall her arbeiten, ohne immer sein Gerät (Laptop/PC) mit zu nehmen. Hat aber trotzdem immer alle Programme dabei und auch aufs Internet.

Ein virtueller Computer – meist kurz als „VC“ bezeichnet – unterscheidet sich nicht von anderen physischen Computern wie Laptops, Smartphones. Er verfügt über eine CPU, Arbeitsspeicher und Datenträger zum Speichern Ihrer Dateien und  Zugriff aufs Internet. Während die Komponenten, aus denen sich Ihr Computer zusammensetzt (die sogenannte Hardware), physischer Natur und „anfassbar sind, werden VCs häufig als „virtuelle“ oder „softwaredefinierte“ Computer auf physischen Servern betrachtet, denn sie existieren nur als Code.

Standort unabhängig
Ob im Büro, zu Hause oder in den Bergen – Online Office bleibt immer in Reichweite. Und Sie sind immer produktiv. 

Gerät unabhängig
Egal welches Gerät „Laptop/PC/SmartPhone/Tablett“ du gerade zur Hand hast, mit Virtual Office greifst du via Browserr auf dein Virtuelles Office zu und musst keine extra Software dafür istallieren

Welche Vorteile entstehen aus der Verwendung von VCs?

Zwar werden virtuelle Computer wie einzelne Computer auch mit individuellen Betriebssystemen und Anwendungen ausgeführt, doch haben sie den Vorteil, dass sie völlig unabhängig voneinander und vom physischen Hostcomputer bleiben. Da VCs unabhängig voneinander sind, sind sie auch ausgesprochen portabel. Aufgrund ihrer Flexibilität und Portabilität bieten virtuelle Computer viele Vorteile wie etwa die folgenden:

  • Kosteneinsparungen:
    Das Ausführen mehrerer virtueller Umgebungen über dieselbe Infrastruktur hat zur Folge, dass Sie den Speicherbedarf Ihrer physischen Infrastruktur drastisch reduzieren können. Dadurch senken Sie den Bedarf an der entsprechenden Anzahl von Computer, sparen Wartungs- und Stromkosten ein und steigern dadurch Ihren Reingewinn.
  • Weniger Ausfallzeiten:
    Bei einem Hardware krasch, ist das System innert wenigen Stunden wieder verfügbar ohne das ganze System neu installieren werden muss.
  • Skalierbarkeit:
    Ein VCs kann ganz nach den ansprüchen „RAM, CPU, Festplatte,usw“ eingereichtet/skaliert werden.
  • Sicherheitsvorteile:
    Da VCs unter mehreren Betriebssystemen ausgeführt werden, können Sie mithilfe eines Gastbetriebssystems auf einer VM potenziell unsichere Apps ausführen und schützen gleichzeitig das Hostbetriebssystem. VMs bieten außerdem eine bessere Sicherheitsforensik und werden häufig zur Isolierung von Computerviren verwendet, um diese sicher und ohne Risiko für den Hostcomputer untersuchen zu können.